Watatsumi

Aus Kamigraphie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Watatsui Kuniyoshi Utagawa.jpg
Watatsui Kuniyoshi Utagawa[Abb. 1]
Seiten-Infobox
Themengruppe Gottheiten (Götter, numinose Erscheinungen)
Name Watatsumi no Ōkami 綿津見大神 („Großer Meeresbeherrscher“)
Religiöse Titel no Mikoto
Sonstige Namen Ryūjin 竜神 (Drachengott), Ryūō 竜王 (Drachenkönig), Toyotama hiko
Rel. Zugehörigkeiten Shinto
Herkunft Japan
Funktion, Wirkkraft Gottheit des Ozeans und Fischerei
Bemerkung Urgroßvater des Jimmu Tennō
Diese Seite entstand im Kontext des Seminars Kamigraphie:Seefahrt.


In einem Teil von Nihongi 日本書紀 wird erzählt, dass Izanagi 伊邪那岐命 und Izanami 伊邪那美命 die „Götter des Meeres“ „Watatsumi no mikoto“ 綿津見大神 (kurz „Watatsumi“) zur Welt gebracht haben. Wata ist ein uraltes Wort für „Meer“. Der Name „Watatsumi“ wird auch als „Meeresjungen“ oder „kleine Jungen“ übersetzt, wodurch bereits andeutet wird, dass Watatsumi nicht nur eine Person/Gottheit ist.[1] Von den Meeresgottheiten ist Oho-Watatsumi die Hauptgottheit. Eine weitere Übersetzung des Namens „Watatsumi“ ist „Schlangen des Meeres“, wodurch eine Drachen- oder Schlangengestalt angedeutet wird.

Watatsumi sanjin

Als Izanagi aus der Unterwelt zurückkehrt, wusch er sich im Meer, um Unreinheiten wegzuwaschen. Als er sich auf dem Boden des Meeres wusch, entstand Soko-tsu-wata-tsu-mi 底津綿津見神/底津少童, oder der „Herr des Meeresbodens“ oder aber auch die „Boden-Meer Schlange“. Als er sich im mittleren Strom wusch, entstand Naka-tsu-wata-tsu-mi 中津綿津見神 / 中津少童命, der „Herr des Mitt-inneren Meeres“ und danach wusch er sich im oberen Strom und dabei entstand Uha-tsu-wata-tsu-mi 上津綿津見神 / 表津少童命, der „Herr der Oberfläche“ gleichzeitig mit Watatsumi sanjin 綿津見三神, wurden auch die Sumiyoshi sanshin 住吉三神 geboren.

Oho-watatsumi

Laut Kojiki 古事記 ist der Oho-watatsumi-no-mikoto, auf Deutsch „großer Meeres Gott“, der oberste Meeresgott. Er wird auch Toyotama-hiko-no-mikoto 豊玉姫命 genannt, was auf Deutsch laut Florenz „Üppig-Edelstein-Prinz“ bedeutet. Er lebt im Drachenpalast auf dem Meeresboden, mit seiner Tochter Toyotama-hime, „Üppig-Edelstein-Prinzessin“, die Hiko-hohodemi 彦火火出見 heiratete und den Vater von Jinmu Tennō 神武天皇 gebar.

Verweise

Verwandte Themen

Literatur

  • Marinus Willem de Visser 1913
    The Dragon in China and Japan. Amsterdam: Johannes Müller 1913.

Fußnoten

  1. de Visser 1913, S. 137

Bilder

Quellen und Erläuterungen zu den Bildern auf dieser Seite:

  1. Watatsui Kuniyoshi Utagawa.jpg
    Drachenkönig Watatsumi Blockdruck von Utagawa Kuniyoshi (1798-1861). Edo-Zeit, 1831
    Bild © Visipix. (Letzter Zugriff: 2021/8/23)