Karashima Suguri Otome

Aus Kamigraphie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seiten-Infobox
Themengruppe Personen (Einzelpersonen, Familien, Gruppen)
Name Karashima Suguri Otome 辛嶋勝乙目
Lebenszeit Asuka-Zeit 飛鳥時代?
Funktion, Amt Priesterin im Hachiman-Schrein von Usa 宇佐八幡宮
Dieser Artikel wurde ursprünglich für das Schwesterprojekt Hachiman-no-pedia verfasst.


Karashima Suguri Otome 辛嶋勝乙目, oder auch Karashima no Masa (Suguri) Otome, soll unter Bidatsu Tennō 敏達天皇 (572–585) Priesterin im Hachiman-Schrein von Usa 宇佐八幡宮 gewesen sein. Ihr unterlag die zeremonielle Durchführung von Schreinfesten. Genaue Angaben zu Geburt- und Sterbedaten sind nicht bekannt.

Dem Hachiman Usa-gū gotakusenshū 御託宣集 (Anfang 14. Jhd.) zufolge soll sie Hachiman verehrt haben, dem sie gemeinsam mit dem Priester Ōga no Hike 大神比義 den Hachiman-Schrein widmete. Karashima Suguri Otome diente in Folge gemeinsam mit Ōga no Hike im Usa-Hachiman-Schrein.

Nach Naumann handelt es sich bei der Bezeichnung Karashima no Suguri um einen Standestitel, welchen Betpriester (negi 禰宜) im Usa-Hachiman-Schrein innehatten. Des Weiteren sieht Naumann im Bezug auf die Genealogie einen direkten Zusammenhang mit den Hata 秦氏, denen in Buzen 豊前国 die Verwaltung von Schreinen unterlag.[1]

Von Otomes Nachfolgerin Karashima no Masa (Suguri) Hazume 辛嶋勝波豆女 ist wiederum im Fusō ryakki 扶桑略記 (spätes 12. Jh.) überliefert, dass sie als oberste schamanische Priesterin des Usa-Hachiman-Schreins im Jahr im Jahr Yōrō 養老 4 (720) die militärische Expedition gegen die Hayato 隼人 aus der Region Ōsumi 大隈 angeführt haben soll.[2]

Verweise

Literatur

  • Toshio Akima 1993
    „The myth of the goddess of the undersea world and the tale of Empress Jingū’s subjugation of Silla.“ Japanese Journal of Religious Studies 20/2-3 (1993), S. 95-185.
  • Nelly Naumann 1963
    „Yama no Kami - Die japanische Berggottheit: Teil I: Grundvorstellungen.“ Asian Folklore Studies 22 (1963), S. 133-366. (Exzerpt.)
  • Rizō Takeuchi, Yamada Hideo 山田英雄 und Hirano Kunio 平野邦雄 (Hg.) 1958
    Nihon kodai jinmei jiten. 1958.
Bd. 2, Stichwort „Karashima Suguri Otome 辛嶋勝乙目“

Fußnoten

  1. Naumann 1963, S. 134
  2. Akima 1993, S. 129