Ikuta Schrein

Aus Kamigraphie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ikuta Shrine honden.jpg
Ikuta Schrein[Abb. 1]
Seiten-Infobox
ThemengruppeArchitektur (religiöse Gebäude, Anlagen, Details)
Name Ikuta-jinja 生田神社
Funktion Schrein (Shinto)
Ort Stadt Kōbe 神戸市, Bezirk Ikuta 生田, Präfektur Hyōgō 兵庫県
Gründung Gegr. 3. Jahrhundert
Gottheiten Wakahirume no mikoto 稚日女
Dieser Artikel wurde ursprünglich für das Schwesterprojekt Fudokipedia verfasst.
Die Karte wird geladen …


Der Ikuta-Schrein 生田神社 befindet sich in der Präfektur Hyōgō — der ehemaligen Provinz Harima 播磨— in der Stadt Kōbe 神戸市 im Bezirk Ikuta 生田. Der Schrein verehrt die Gottheit Wakahirume no mikoto 稚日女 (wtl. „junge Sonnenfrau“).

Ursprungslegende

Als die mythische Herrscherin Jingū Kōgō 神功皇后 (169–269) siegreich von der Eroberung der drei Länder der koreanischen Halbinsel heimkehrte, erhielt sie laut Nihon shoki 日本書紀 (720) von verschiedenen Gottheiten göttliche Botschaften, in der sie aufgefordert wurde, ihnen Schreine zu errichten. Dies geschah kurz vor ihrer Ankunft in Yamato 大和, wo sich während ihrer Abwesenheit eine Gruppe von Verschwörern zusammengefunden hatte. Offenbar sollte Jingū göttlichen Schutz im Austausch gegen die Errichtung neuer Schreine rund um den Hafen von Muko (heute Kōbe) erhalten.

Neben Amaterasu 天照 (Hirota-Schrein 広田神社), Kotoshiro-nushi 事代主 und drei Meeresgottheiten (Sumiyoshi-Schrein 住吉神社) verlangte die Göttin Wakahirume 稚日女尊 eine Schrein in Ikuta im Lande Nagao 活田長峡国 im heutigen Kōbe. Daraufhin setzte Jingū einen gewissen Unagami no Isachi 海上五十狭茅 als Priester ein.[1] Unagami no Isachi wurde der Begründer der Priesterschaft des Schreins. Die Gründungszeremonie soll ursprünglich am Oberlauf des Ikuta-Flusses am Berg Isagi 砂山 abgehalten worden sein, doch später wurde der Schrein aufgrund eines Hochwassers an den jetzigen Ort verlegt.

Ikuta und Kōbe

Der Name der Stadt Kōbe 神戸 bedeutet wtl. „Schreinhaushalte“. Er leitet sich von den 44 Haushalten ab, die per kaiserlichem Edikt im Jahr 806 zur Verpflegung des Ikuta-Schreins abgestellt wurden.


Verweise

Literatur

Internetquellen

Letzte Überprüfung der Linkadressen: 2021/08/16

Fußnoten

  1. Aston 1896, Bd. 1, S. 237

Bilder

Quellen und Erläuterungen zu den Bildern auf dieser Seite:

  1. Ikuta Shrine honden.jpg
    Haupthalle des Ikuta Schreins Schreingebäude; Kōbe
    Bild © Suguri F. (Letzter Zugriff: 2021/8/26)
  2. Ikutajinja.jpg

    Ikuta-jinja Schreingebäude
    Bild © Quelle unbekannt

  3. Shrine Ikuta gate.jpg
    Turmtor des Ikuta-Schreins Schreingebäude
    Bild © Miya. (Letzter Zugriff: 2021/8/26)