Takeshiuchi no Sukune

Aus Kamigraphie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Takeshiuchi Sukune.jpg
Takeshiuchi no Sukune[Abb. 1]
Seiten-Infobox
Themengruppe Personen (Einzelpersonen, Familien, Gruppen)
Name Takeshiuchi no Sukune 武内宿禰/ 建内宿禰
Titel sukune 宿禰, ōomi 大臣
Sonstige Namen Takenouchi no Sukune, Takeuchi no Sukune, Takechi no Sukune
Funktion, Amt kaiserlicher Berater/Minister
Dieser Artikel wurde ursprünglich für das Schwesterprojekt Hachiman-no-pedia verfasst.


Takeshiuchi no Sukune 武内宿禰/ 建内宿禰 ist eine semi-mythologische Figur, die in der frühen Yamato-Zeit (3. Jh. u.Z.) angesiedelt wird. Er ist der Sohn von Yanushi Oshio Takeo Kokoro no Mikoto und Prinzessin Kage.

Er war einer von drei Figuren, die sich unter der Herrscherin Jingū Kōgō 神功皇后 im Zuge ihrer Strafkampagne gegen die drei koreanischen Königreiche Anerkennung verschafften.

Weiters diente er fünf legendären Kaisern: Keikō 景行天皇, Seimu 成務天皇, Chūai 仲哀天皇, Ōjin 応神天皇 und Nintoku 仁徳天皇.

Während der Regierungszeit von Kaiser Seimu, soll Takeshiuchi der erste Großminister Japans (ōomi 大臣) geworden sein. Unter Chūai und seiner Gemahlin Jingū war ein wichtiger Berater während ihrer militärischen Unternehmungen und half insbesondere dem Sohn der beiden, Ōjin, gegen den Widerstand von dessen Halbbrüdern auf den Thron zu kommen. Insofern gilt er für die traditionelle japanische Geschichtsschreibung als Inbegriff des loyalen Ministers.

Takeshiuchi starb im 55. Jahr des Kaisers Nintoku und soll 244 Jahre alt geworden sein. Er gilt als der Vorfahre von 28 Clans, darunter Ki 紀, Katsuragi 葛城, Heguri 平群, Kose 巨勢 und Soga 蘇我.

Heute wird Takeshiuchi als Gottheit in diversen Hachiman 八幡 Schreinen verehrt.

Verweise

Internetquellen

Letzte Überprüfung der Linkadressen: 2021/09/02

Bilder

Quellen und Erläuterungen zu den Bildern auf dieser Seite:

  1. Takeshiuchi Sukune.jpg
    Takeshiuchi Sukune (武内宿禰) Tuschezeichnung von Kikuchi Yōsai 菊池容斎 (1781-1878)
    Bild © Wikimedia Commons. (Letzter Zugriff: 2021/08/26)