Provinz Yamato

Aus Kamigraphie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
大和国.png
heutige Lage der Provinz Yamato[Abb. 1]
Seiten-Infobox
Themengruppe Orte (Ortsnamen, Regionen)
Name Yamato 大和
Moderner Name Präfektur Nara 奈良県
Bemerkung alte Provinz Japans, Kernland des späteren japanischen Kaiserreichs
Dieser Artikel wurde ursprünglich für das Schwesterprojekt Nihon Ryo-Wiki verfasst.


Die Provinz Yamato (Yamato no kuni 大和(の)国) war eine alte Provinz Japans, die sich an der Stelle der heutigen Präfektur Nara befand. Sie ist das Kernland des späteren japanischen Kaiserreichs, weshalb man die japanische Frühzeit auch als Yamato-Zeit bezeichnet. Parallel geführte Bezeichnungen sind Kofun-Zeit 古墳時代 (250–710 u.Z.) und Asuka-Zeit 飛鳥時代 (550–710 u.Z.) [1].

Reichsgründung

Die Geschichtsforschung datiert die Gründung des Reiches Yamato etwa auf den Anfang des 4. Jahrhunderts u.Z.. Aufgrund von Konflikten mit benachbarten Völkern schlossen sich zu dieser Zeit etwa 30 Klans (uji 氏) zusammen und gründeten so das Reich Yamato. Unter den vereinigten Familienverbänden nahm die Sippe, auf die sich das heutige Tennō-Geschlecht zurückführen lässt, eine besondere Stellung ein und die anderen Klans ordneten sich ihr unter. Das Reich Yamato wurde die erste politische Hegemonie Japans, was auch der Grund dafür ist, weshalb sich die Bezeichnung „Yamato-Zeit“ als Parallelbegriff zur Kofun-Zeit eingebürgert hat.

Mythologische Entstehung

Es gibt zwei zentrale japanische Geschichtswerke, die uns unter anderem von der Entstehung des Reiches Yamato berichten: Das Kojiki 古事記 (712) und das Nihon shoki 日本書紀 (720). Ihr Wahrheitsgehalt wird jedoch oft angezweifelt, da allgemein vermutet wird, dass viele der vermeintlichen Fakten konstruiert wurden, um den Machtanspruch des Tennō zu legitimieren. Die mythologische Entstehung des Reiches Yamato soll sich folgendermaßen ereignet haben: Am Anfang trennten sich Himmel und Erde aus dem Chaos und viele Götter wurden geboren, unter ihnen auch die Geschwister Izanagi 伊弉諾 und Izanami 伊弉冉尊. Aus ihrer Verbindung gingen weitere Götter und die japanischen Inseln hervor. Zu ihren Kindern gehörte auch die Sonnengöttin Amaterasu Ōmikami 天照大御神. Diese soll ihren Enkel Ninigi 笵杵 mit den späteren Reichsinsignien Spiegel, Schwert und Krummjuwelen ausgestattet und ihn auf die Erde geschickt haben. Aus der Verbindung dieses Enkels mit der Tochter des Drachenkönigs entstand der erste menschliche Herrscher, Jinmu Tennō 神武天皇, der sowohl das Geschlecht der japanischen Kaiser als auch das Reich Yamato begründete. Laut den Mythen wird die Gründung Yamatos auf 660 v.u.Z. datiert.

Lage und Ausdehnung

Das Reich Yamato entstand im Nara-Becken, breitete sich jedoch im Laufe der Zeit über das südliche Honshū, bis nach Kyūshū und Shikoku aus. Die Provinz dagegen blieb nach ihrer Festlegung im 7. Jh. weitgehend konstant. Sie umfasste folgende Bezirke:

Ursprünglicher Name Altertümlicher Name Mittelalterlicher Name ab 1. April 1986[2] Moderner Name
Sofu 曾布 Sofu no Kami no Kōri Soekami-gun 添上郡 Soekami-gun Nara-shi 奈良市, Tenri-shi 天理市
Sofu no Shimo no Kōri Soejimo-gun 添下郡 Ikoma-gun 生駒郡 Yamatokōriyama-shi 大和郡山市, Ikoma-shi 生駒市, Ikoma-gun 生駒郡
Heguri no Kōri Heguri-gun 平群郡
Hirose no Kōri Hirose-gun 広瀬郡 Kitakatsuragi-gun 北葛城郡 Yamatotakada-shi 大和高田市, Kashiba-shi 香芝市, Katsuragi-shi 葛城, Kitakatsuragi-gun 北葛城郡
Katsuragi 葛城 Katsuragi no Shimo no Kōri Katsuge-gun 葛下郡
Katsuragi no Kami no Kōri Katsujō-gun 葛上郡 Minamikatsuragi-gun Gose-shi 御所市
Oshimi no Kōri Oshimi-gun 忍海郡
Uchi no Kōri Uchi-gun 宇智郡 Uchi-gun Gojō-shi 五條市
Yoshino no Kōri Yoshino-gun 吉野郡 Yoshino-gun Gojō-shi 五條市, Yoshino-gun
Uda no Kōri Uda-gun 宇陀郡 Uda-gun Uda-shi 宇陀市, Uda-gun
Shiki 磯城 Shiki no Kami no Kōri Shikijō-gun 式上郡 Shiki-gun 磯城郡 Tenri-shi, Kashihara-shi 橿原市, Sakurai-shi 桜井市, Shiki-gun 磯城郡
Shiki no Shimo no Kōri Shikige-gun 式下郡
Toichi no Kōri Toichi-gun 十市郡
Takaichi no Kōri Takaichi-gun 高市郡 Takaichi-gun Kashihara-shi 橿原市, Takaichi-gun
Yamabe no Kōri Yamabe-gun 山辺郡 Yamabe-gun Tenri-shi, Nara-shi, Yamabe-gun
Karte der Provinz Yamato, 1838 [Abb. 2]

Soekami

Der Bezirk Soekami (Soekami-gun 添上郡), gehörte einst zur Provinz Yamato und war bis 2003 Teil der Nara-Präfektur.

Ursprünglicher Name Altertümlicher Name Mittelalterlicher Name ab 1. April 1986 Moderner Name
Sofu 曾布 Sofu no Kami no Kōri Soekami-gun Soekami-gun Nara-shi 奈良市, Tenri-shi 天理市

Am 1. April 2005 fusionierten die Dörfer Tsuge (Bezirk Yamabe) und Tsukigase (Bezirk Soekami) mit der Stadt Nara. Als Folge dieser Fusion wurde der Bezirk Soekami aufgelöst.

Verweise

Literatur

  • Skript der VO Einführung in die Geschichte Japans

Internetquellen

Fußnoten

  1. Die Zeitangaben der Yamato-, Kofun- und Asuka-Periode unterscheiden sich in den Quellen. Für diese Seite wurden die zeitlichen Eingrenzungen so gewählt, wie sie im aktuellen Skript zur VO Einführung in die Geschichte Japans zu finden sind.
  2. an diesem Tag wurden einige Provinzen zu neuen Provinzen zusammengefasst und erhielten daher auch neue Namen

Bilder

Quellen und Erläuterungen zu den Bildern auf dieser Seite:

  1. 大和国.png
    Yamato no kuni Graphik
    Bild © Wikipedia. (Letzter Zugriff: 2021/9/12)
  2. Yamatonokuni.jpg
    Karte der Provinz Yamato Graphik (Papier, Farbe, Tusche); aus der Serie Tenpō kokuezu 天保国絵図 (Provinzkarten der Tenpō-Ära), 1838
    Bild © Digital Archive, National Archives of Japan (Kokuritsu Kōbunshokan). (Letzter Zugriff: 2021/8/31)
    Darstellung der Provinz Yamato, im Auftrag des Shōgunats angefertigt, mit nach Bezirken unterschiedlich eingefärbten Einträgen sämtlicher Orte.