Kurosaka

Aus Kamigraphie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seiten-Infobox
Themengruppe Personen (Einzelpersonen, Familien, Gruppen)
Name Kurosaka 黒坂
Titel no Mikoto
Verwandtschaft Mitglied der Oho no Omi 大の臣
Dieser Artikel wurde ursprünglich für das Schwesterprojekt Fudokipedia verfasst.


Kurosaka no Mikoto 黒坂命 war ein Mitglied der Oho no Omi 大の臣 Familie.[1] Oho soll ein Ort in Yamato gewesen sein.[2][3]

Kurosaka und die Kuzu

In der Beschreibung des Bezirks Ubaraki im Hitachi fudoki 常陸風土記, befinden sich zwei Geschichten wie Kurasaka gegen die Kuzu vorgeht:

  • Während die Kuzu auf den Feldern waren, ließ Kurosaka seine Männer Dornen in die Höhlen pflanzen, die die Kuzu behausten. Daraufhin verjagten Kurosakas Männer auf Pferden die Kuzu von den Feldern, welche zu ihren Höhlen flohen, wo aber die Dornen ihren Weg versperrten und sie schwer verwundet wurden.
  • Yama no Saheki 山の佐伯 und No no Saheki 野の佐伯 waren die zwei Anführer von mordenden und raubende Banditen.[4] Um sie zu bezwingen ließ Kurosaka eine Festung aus Dornenzweigen bauen.[5]

Verweise

Literatur

  • Michiko Yamaguchi Aoki (Ü.) 1997
    Records of wind and earth: A translation of fudoki with introduction and commentaries. (Monographs of the Association for Asian Studies, Bd. 53.) Ann Arbor, Mich.: Association for Asian Studies 1997.

Internetquellen

Letzte Überprüfung der Linkadressen: 2021/08/19

Fußnoten

  1. Aoki 1997, S. 45
  2. Chamberlain 1919, S. 187
  3. The Kojiki, translated by Basil Hall Chamberlain“, Internet Sacred Text Archive (Stand: 2021/08/19)
  4. Zuvor wurden im Hitachi fudoki Yama no Saheki und No no Saheki als zwei Gruppierungen von Kuzu bezeichnet (Aoki 1997, S. 44–45)
  5. Aoki 1997, S. 45