Themenglossar

Zur Navigation springen Zur Suche springen

Themenglossar Suche nach Fachbegriffen oder Bildern
Art der Einträge wählen
Sprache wählen
Bildmedium wählen
Thema wählen


Fachbegriffe zum Thema „Schulrichtung“

87 Treffer

B
  • Budō 武道 (jap.)
    Oberbegriff für alle japanischen Kampfkünste; wtl. Weg des Krieges
  • bukkyō 仏教 (jap.)
    Lehre des Buddha, Buddhismus
  • Bushidō 武士道 (jap.)
    Verhaltenskodex bzw. Philosophie des japanischen Militäradels; wtl. Der Weg des Kriegers
C
  • Chan (chin.)
    jap. Zen, wtl. Meditation; chin. Bez. des Zen Buddhismus
D
  • daijō bukkyō 大乗仏教 (jap.)
    Mahayana Buddhismus, wtl. „Lehre des Großen Fahrzeugs“
  • (jap.)
    Weg, Lehre, im erweiterten Sinne auch „Religion“; s.a. Dōkyō (Daoismus)
  • Dōkyō 道教 (jap.)
    Daoismus, wtl. Lehre des Weges, chin. Daojiao; philosophisch-rel. Strömung Chinas; s.a.
F
  • Fujufuse-ha 不受不施派 (jap.)
    Edo-zeitl. Fraktion des Nichiren Buddhismus, die Andersgläubigen „nichts nehmen und nichts geben“ (fujufuse) wollte. Ähnlich wie die japanischen Christen stand auch die Fujufuse-ha auf der Liste verbotener Religionen der Edo-Zeit.
  • fukko shintō 復古神道 (jap.)
    „Restauration des antiken Shintō“; Restaurations-Shintō
G
  • gozan 五山 (jap.)
    wtl. „Fünf Berge“; Klosterorganisation des Zen Buddhismus
H
  • haibutsu kishaku 廃仏毀釈 (jap.)
    wtl. Abschaffung von Buddha, Zerstörung von Shaka; Bezeichnung für anti-buddhistische Ausschreitungen der frühen Meiji-Zeit
  • Hīnayāna हीनयान (skt.)
    „Kleines Fahrzeug“, buddhistische Richtung (jap. Shōjō 小乗)
  • Hokke-shū 法華宗 (jap.)
    Andere Bez. des Nichiren Buddhismus
  • Hossō-shū 法相宗 (jap.)
    Schulrichtung des frühen jap. Buddhismus, eine der Sechs Nara-Schulen
I
J
  • Jina जिन (skt.)
    „Der Siegreiche“, Ehrenname des Mahavira, Begründer des nach ihm benannten Jainismus, soll ein Zeitgenosse Buddhas gewesen sein
  • jindō 神道 (jap.)
    alternative Lesung von Shintō; vgl. Jindō und shintō
  • jingi-dō 神祇道 (jap.)
    „Weg der Götter des Himmels und der Erde“; Synonym von Shinto
  • jinja shintō 神社神道 (jap.)
    Schreinshintō; im Ggs. zu „Sektenshintō“ (kyōha shintō), ...
  • Ji-shū 時宗 (jap.)
    Amida-Schulrichtung aus der Kamakura-Zeit, gegründet von Ippen
  • Jōdo Shinshū 浄土真宗 (jap.)
    Shin-Buddhismus, bzw. Jōdo Shin-Buddhismus; wtl. „Wahre Schule des Reinen Landes“
  • Jōdo-shū 浄土宗 (jap.)
    Schule des Amida-Buddhismus
  • Jōjitsu-shū 成實宗 (jap.)
    Schulrichtung des frühen jap. Buddhismus, eine der Sechs Nara-Schulen
  • jōzabu bukkyō 上座部仏教 (jap.)
    Theravada Buddhismus, wtl. „Lehre der Ordensältesten“
  • jukyō 儒教 (jap.)
    Konfuzianismus, Lehre des Konfuzius (Kong Zi oder Kong Fuzi); wtl. Lehre der Gelehrten
  • jūdō 柔道 (jap.)
    Judo Kampfkunst, wtl. Weicher Weg
K
  • kannagara no michi 随神の道 (jap.)
    Alternativer Ausdruck für Shintō
  • Kegon-shū 華厳宗 (jap.)
    Schulrichtung des frühen jap. Buddhismus, eine der Sechs Nara-Schulen
  • Kei-ha 慶派 (jap.)
    Buddh. Bildhauerschule des japanischen Mittelalters; benannt nach ihren berühmtesten Vertretern Unkei und Kaikei
K (Fortsetzung)
  • kengyō 顕教 (jap.)
    „offene Lehren“ im Ggs. zu mikkyō, „geheime Lehren“
  • kenmitsu taisei 顕密体制 (jap.)
    System exoterischer und esoterischer Lehren
  • kirishitan shūmon キリシタン宗門 (jap.)
    Christentum im feudalen Japan; wtl. christliche Sekte
  • kogaku 古学 (jap.)
    „Lehre vom Alten“, neo-konfuzianische Richtung der Edo-Zeit
  • kokka shintō 国家神道 (jap.)
    Staatsshintō, staatliche Ideologie der Moderne vor dem 2. WK
  • kokugaku 国学 (jap.)
    „Lehre des Landes“, Nationale Schule, Nativismus; in der Edo-Zeit entstandene Gelehrtentradition, die ihren Fokus auf das nationale Erbe Japans richtete
  • kōshin-kō 庚申講 (jap.)
    Bruderschaft des Kōshin-Glaubens
  • kōshin shinkō 庚申信仰 (jap.)
    Kōshin-Glauben, ein ursprünglich aus dem Daoismus stammender Kult zur Verlängerung des Lebens
  • kōshitsu shintō 皇室神道 (jap.)
    Imperialer Shintō, Shintō des kaiserlichen Hofes
  • Kusha-shū 倶舎宗 (jap.)
    Schulrichtung des frühen jap. Buddhismus, eine der Sechs Nara-Schulen
  • kyōha shintō 教派神道 (jap.)
    Sektenshinto; im Ggs. zu „Schreinshinto“, ...
  • kyūdō 弓道 (jap.)
    Kyūdō Bogenschießen, wtl. Weg des Bogens
M
  • Mahāyāna महायान (skt.)
    „Großes Fahrzeug“, buddhistische Richtung (jap. daijō bukkyō 大乗)
  • mikkyō 密教 (jap.)
    esoterischer Buddhismus, Tantrismus; wtl. geheime Lehre; Gegenstück zu kengyō; in Japan vor allem durch den Shingon, aber auch durch Teile des Tendai Buddhismus vertreten
  • minzoku shintō 民俗神道 (jap.)
    Volksshintō, Shintō als Volksreligion
  • Mito-gaku 水戸学 (jap.)
    Mito-Schule; konfuzianisch und Tennō-loyalistisch ausgerichtete Gelehrtentradition der Edo-Zeit mit Zentrum in Mito (heute Teil von Ibaraki-ken, nw. von Tōkyō)
N
  • Nichiren Shōshū 日蓮正宗 (jap.)
    wtl. „wahre Schule des Nichiren“; Untergruppe des Nichiren Buddhismus, gegr. 1912
  • nichiren shugi 日蓮主義 (jap.)
    Nichirenismus; nationalistische Auslegung Nichiren-buddhist. Lehren; insb. Ideologie des Tanaka Chigaku
  • Nichiren-shū 日蓮宗 (jap.)
    Nichiren Schule; Sammelnamen für den Nichiren Buddhismus, aber auch Namen einer bestimmten Schule innerhalb des heutigen Nichiren Buddhismus; nicht zu verwechseln mit der 1912 gegr. Nichiren Shōshū
O
  • Onmyōdō 陰陽道 (jap.)
    Weg von Yin und Yang; Disziplin der Divination und der magischen Heilkunst; auch on’yōdō oder in’yōdō
  • Ōmoto 大本 (jap.)
    neurel. Bewegung (shinshūkyō), entstanden um 1900
  • Ōbaku-shū 黄檗宗 (jap.)
    Dritte Hauptrichtung des jap. Zen
  • Ōmu Shinri-kyō オーム真理教 (jap.)
    Aum Sekte, wtl. „Lehre vom Wahren Prinzip des [Mantras] Om“; neureligiöse Bewegung
R
  • rangaku 蘭学 (jap.)
    „Holland Studien“; in der Edo-Zeit: westliche Wissenschaft; der Namen erklärt sich aus der Tatsache, dass es im Edo-zeitlichen Japan den Holländern als einziger westlicher Nation gestattet war, Handelsverbindungen mit Japan zu unterhalten.
  • Rinzai-shū 臨濟宗 (jap.)
    Rinzai-Schule des jap. Zen Buddhismus
  • Risshū 律宗 (jap.)
    „Schule der Ordensregeln“ (skt. Vinaya); Schulrichtung des frühen jap. Buddhismus, eine der Sechs Nara-Schulen;
  • Ryōbu Shintō 両部神道 (jap.)
    Shintō-Interpretation des Mittelalters; wtl. „Shintō der beiden Teile“
S
  • Sanron-shū 三論宗 (jap.)
    Schulrichtung des frühen jap. Buddhismus, eine der Sechs Nara-Schulen
  • Seichō-no-ie 生長の家 (jap.)
    wtl. „Haus des Wachstums“, eine Neureligion, gegründet 1930
S (Fortsetzung)
  • Seon 禅/선 (kor.)
    koreanische Variante des Zen (Chin. Chan) Buddhismus
  • Shingon-shū 真言宗 (jap.)
    Shingon-Schule, wtl. Schule des Wahren Wortes; wichtigste Vertreterin des esoterischen Buddhismus (mikkyō) in Japan
  • shinshūkyō 新宗教 (jap.)
    wtl. neue Religion oder Neureligion, wobei die ältesten der sog. Neureligionen im 19. Jh. entstanden
  • Shinshū Ōtani-ha 真宗大谷派 (jap.)
    japanische buddhistische Richtung; Teil der Jōdo Shinshū; Haupttempel ist der Higashi Hongan-ji in Kyōto
  • Shintō 神道 (jap.)
    Shintō; wtl. Weg der Götter, Weg der kami
  • Śrāvakayāna श्रावकयान (skt.)
    „Fahrzeug der Schüler“, Richtung des Buddhismus (jap. Shōmon-jō 声聞乗)
  • Shugendō 修験道 (jap.)
    gemischt-rel. Bergkult, Orden der yamabushi
  • -shū (jap.)
    rel. Schule, Richtung, Sekte
  • shūha 宗派 (jap.)
    rel. Schule oder Sekte, Glaubensgemeinschaft
  • shūha shintō 宗派神道 (jap.)
    Sektenshintō, s.a. kyōha shintō
  • Sōka Gakkai 創価学会 (jap.)
    wtl. in etwa „Organisation zum Studium vermehrter Werte“; neu-religiöse buddhistische Laienorganisation, gegr. 1930
  • sōshiki bukkyō 葬式仏教 (jap.)
    „Begräbnis-Buddhismus“; Buddhismus, der auf die Abhaltung von Totenriten fokussiert ist
  • Sōtō-shū 曹洞宗 (jap.)
    Schule des Zen-Buddhismus
  • sukuyō-dō 宿曜道 (jap.)
    wtl. Weg der Sternbilder und Planeten; indisch-chinesisches astrologisches System, das vor allem im esoterischen Buddhismus (mikkyō) gepflegt wurde
T
U
  • ujizoku bukkyō 氏族仏教 (jap.)
    Klan-Buddhismus; Buddhismus der Adelsfamilien des jap. Altertums
V
  • Vajrayāna वज्रयन (skt.)
    „Vajra-Fahrzeug“, Tantrismus, esoterischer Buddhismus (jap. mikkyō 密教 oder Kongō-jō 金剛乗)
W
Y
Z
  • Zen (jap.)
    chin. Chan, wtl. Meditation; Zen Buddhismus