Wamyō ruijushō

Aus Kamigraphie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seiten-Infobox
Themengruppe Primärquellen
Werktitel Wamyō ruijushō 倭名類聚抄
Autor Minamoto no Shitagō (911–983) 源順
Entstehungszeit Heian-Zeit 平安時代, 934
Textfassungen
  • 10-bändige Ausgabe Jūmakibon 十巻本
  • 20-bändige Ausgabe Nijūmakibon 二十巻本
Bemerkung Ältestes japanisches Wörterbuch, auch Wamyō ruijūshō oder kurz Wamyōshō
Dieser Artikel wurde ursprünglich für das Schwesterprojekt Hachiman-no-pedia verfasst.


Wamyōshō-Cover [Abb. 1]

Das Wamyō ruijushō 倭名類聚抄 oder auch Wamyō ruijūshō geschrieben, ist ein japanisches Wörterbuch über chinesische Schriftzeichen aus dem Jahr 938. Der Gelehrte Minamoto no Shitagō 源順 (911–983) aus der Heian-Zeit 平安時代 begann mit seiner Sammlung der chinesischen Schriftzeichen im Jahr 934 auf Ansuchen der vierten Tochter, Kinshi 勤子, des damaligen Daigo Tennō 醍醐天皇. Der Titel Wamyō ruijushō wird abgekürzt in Wamyōshō 和名抄 und es gib einige Varianten bezüglich der Schreibweise des Wortes. So Kann man es mit wa 和 für „Harmonie; Japan“ schreiben oder mit wa 倭 für „Zwerg; Japan“. Für shō wird einerseits das Zeichen shō 抄 für „kopieren; kommentieren“ und andererseits das Zeichen shō 鈔 für „kopieren, summieren“ verwendet.

Das Wamyō ruijushō ist das älteste existierende japanische Wörterbuch und ist organisiert in semantische Überschriften, analog zu den westlichen Lexika. Es entstand nach diversen chinesischen Vorbildern, zum Beispiel das T’ang-yun, Xiao Erya oder Shih-ming. Das Wamyōshō kategorisiert Kanji-Vokabeln, meistens Nomen, in Hauptüberschriften bu 部, welche wieder in Unterüberschriften rui 類 gegliedert sind.

Hier ein kleines Beispiel: Unter der Hauptüberschrift 天地 „Himmel und Erde“ findet man acht semantische Unterteilungen, wie seishuku 星宿 „Sterne und Konstellationen“, un'u 雲雨 „Wolken und Regen“ und fūsetsu 風雪 „Wind und Schnee“.

In dieser Enzyklopädie findet man unter dem chinesischen Zeichen die angeführten Quellen, die chinesische Aussprache, die Definitionen und die japanische Lesung, wobei hier das Man’yōgana 万葉仮名 -System verwendet wurde. Es zitiert aus über 290 Ressourcen, die entweder aus China (zum Beispiel das Shuowen jiezi 說文解字) oder aus Japan (Man'yōshū) stammen.

Diese wichtige Quelle der Heian-Zeit ist erhältlich in einer 10-bändigen Ausgabe jūmakibon 十巻本 und in einer 20-bändigen Ausgabe nijūmakibon 二十巻本. Letztere wurde im Jahr 1617 veröffentlicht mit Kommentaren von Nawa Dōen 那波道円 (1595–1648) und wurde verwendet in der Edo-Zeit bis zur Veröffentlichung der 10-bändigen Ausgabe, welche von Kariya Ekisai 狩谷棭齋 (1775–1835) kommentiert wurde. Ekisais Wörterbuch ist auch unter dem Namen Senchū wamyō ruijushō 箋注倭名類聚抄 bekannt. Die 10-bändige Ausgabe hat 24 Hauptüberschriften, die insgesamt in 128 Unterüberschriften unterteil sind, während die 20-bändige Ausgabe 32 Haupt- und 249 Unterüberschriften besitzt.

Überblick über die Hauptüberschriften und somit der semantischen Organisation der 10-bändigen Ausgabe:

Nummer Romaji Kanji Subjekt
01 Tenchi 天地部 Himmel, Erde, Natur, Götter
02 Jinrin 人倫部 Menschliche Beziehungen, Familie
03 Keitai 形体部 Form, Erscheinung, Körperteile
04 Shippei 疾病部 Krankheiten, Leiden
05 Jutsugei 術芸部 Kampfsport, Fähigkeiten
06 Kyosho 居処部 Unterkünfte, Wohnsitze, Straßen
07 Sensha 舟車部 Boote, Fahrzeuge
08 Chinpō 珍宝部 Geschätzte Gegenstände, kostbare Metalle, Juwelen
09 Fuhaku 布帛部 Gewobene Textilwaren, Stoffe
10 Shōzoku 装束部 Kleidung, Bekleidung
11 Inshoku 飲食部 Essen, Trinken
12 Kibei 器皿部 Gefäße, Geräte
13 Tōka 燈火部 Lampen, Lichter
14 Chōdo 調度部 Haushaltswaren, Wohnungseinrichtung, tägliche Bedürfnisse
15 Uzoku 羽族部 Vögel, beflügelte Lebewesen
16 Mōgun 毛群部 Wilde Tiere
17 Gyūsha 牛馬部 Kühe, Pferde
18 Ryōgo 竜魚部 Drachen, Fische, Reptilien, Amphibien
19 Kibai 亀貝部 Schildkröten, Meereslebewesen, Muscheln
20 Chūchi 虫豸部 Insekte, Reptilien, Würmer
21 Tokoku 稲穀部 Reis, Getreide
22 Saiso 菜素部 Gemüse
23 Kayu 果瓜部 Früchte, Melonen
24 Somoku 草木部 Gräser, Bäume, Blumen, Pflanzenwelt

Das Wamyō ruijushō Wörterbuch war ein Vorläufer für japanische Enzyklopädien. Heutzutage ist es für Sprachwissenschaftler und Historiker ein unschätzbares Werk der alten japanischen Sprache.

Verweise

Literatur

  • Don Clifford Bailey 1960
    „Early Japanese lexicography.“ Monumenta Nipponica 16 (1960), S. 1-52.

Internetquellen

Letzte Überprüfung der Linkadressen: 2021/09/03

Bilder

Quellen und Erläuterungen zu den Bildern auf dieser Seite:

  1. Wamyōshō-Cover.png
    Wamyōshō Buchcover
    Bild © Quelle unbekannt