Provinz Suruga

Aus Kamigraphie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seiten-Infobox
Themengruppe Orte (Ortsnamen, Regionen)
Name Provinz Suruga 駿河国
Moderner Name östl. Teil der heutigen Präfektur Shizuoka 静岡県
Dieser Artikel wurde ursprünglich für das Schwesterprojekt Fudokipedia verfasst.
Die Karte wird geladen …


Die Provinz Suruga 駿河 war eine der historischen Provinzen Japans im Osten der heutigen Präfektur Shizuoka 静岡. Suruga grenzte an die Provinzen Izu 伊豆, Kai 甲斐, Sagami 相模, Shinano 信濃 und Tōtōmi 遠江.

Konu-mi no hama und Teko no Yobi-saka

„Der Strand der Ausschau nach dem Nichtkommenden“ und der „Abhang wo das Weib ruft“.

Die Ehefrau eines Gottes lebt am Strand Konu-mi 来ぬ見の浜. Um diese besuchen zu können, muss der Gott einen Berg überqueren. Jener Berg wird jedoch von einem „gewalttätigen“ Gott bewacht, der ihn am Besuch hindert. Die Göttin wartet jede Nacht auf ihren Ehemann und ruft seinen Namen. Darum heißt jener Ort Teko no Yobi-saka 女の呼び坂.

Verweise

Literatur

  • Karl Florenz (Ü.) 1901
    Nihongi: Japanische Mythologie. (Mittheilungen d. Dt. Ges. f. Natur- und Völkerkunde Ostasiens, IV.) Tokyo: Hobunsha 1901. (Ü. von Nihon shoki, Götterzeitalter nebst Auszügen aus Kojiki und fudoki.)