Numao

Aus Kamigraphie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seiten-Infobox
Themengruppe Orte (Ortsnamen, Regionen)
Name Numao-Teich 沼尾池
Dieser Artikel wurde ursprünglich für das Schwesterprojekt Fudokipedia verfasst.


Der Schrein von Kashima 鹿島神宮 ist umgeben von den Wohnstätten des Urabe-Clans卜民. Die Umgebung ist wild und hochgelegen, man kann das Meer im Westen und im Osten sehen, die Landschaft bildet natürliche Zäune, Wälle und Gärten und es gibt Wasser im Überfluss. Das Leben ist üppig und bunt. Hier sollen auf die übernatürlichen Lebewesen wohnen, die weder Mensch noch Gott, sondern Kobolde und Feen sind.

In dieser Umgebung findet man auch den Numao-Teich 沼尾池, von dem es heißt, dass während dem Zeitalter der Götter (die Regentschaft Jinmu Tennōs 神武天皇) Wasser vom Himmel herabkam und hier einen Teich bildete. Die Lotuswurzeln, die hier wachsen, haben einen einzigartigen Geschmack, weit besser als jegliche sonst gefundenen. Sollte eine kränkliche Person von dem Lotus dieses Teiches essen, erfolgt die Heilung mit unglaublicher Geschwindigkeit. Der Teich ist ebenfalls reich an Fischen, wie Karpfen und Rotauge. Auch wurden sehr mikan 蜜柑 – Bäume gepflanzt, die vorzüglich schmecken.[1]

Verweise

Literatur

  • Mark Funke 1994
    „Hitachi no kuni fudoki.“ Monumenta Nipponica 49/1 (1994), S. 1-29.

Fußnoten

  1. Funke 1994, S. 24–25