Ehon hyaku monogatari

Aus Kamigraphie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seiten-Infobox
Themengruppe Primärquellen
Werktitel Ehon hyaku monogatari 絵本百物語 („Bilderbuch von hundert Geschichten“)
Alternative Titel Tōsanjin yawa 桃山人夜話 (Nacht-Geschichten von Tōsanjin)
Autor Tōka Sanjin 桃花山人
Entstehungszeit Edo-Zeit 江戸時代, 1841
Diese Seite entstand im Kontext des Seminars Kamigraphie:Geister.


Das Ehon hyaku monogatari 絵本百物語, auch Tōsanjin yawa 桃山人夜話 genannt, ist ein Bilderbuch über yōkai 妖怪, das vom japanischen Künstler Takehara Shunsensai 竹原春泉斎 illustriert wurde und im Jahr 1841 erschien. Das Bilderbuch wurde als Nachfolger von Toriyama Sekiens 鳥山石燕 Reihe Gazu hyakki yagyō 画図百鬼夜行 („Bilder der Parade von hundert Geistern“) veröffentlicht. Wie die Bücher von Seiken ist das Ehon hyaku monogatari ein Lexikon der übernatürlichen Wesen wie Geister, Monster etc., das einen starken Einfluss auf yōkai- Darstellungen in Japan ausübte.

Das Pseudonym des Autors lautet Tōsanjin 桃山人, im Vorwort des Buches steht jedoch Tōka Sanjin 桃花山人. Laut dem Kokusho sōmokuroku 国書総目録 (Iwanami Shoten 岩波書店), gehört dieses Pseudonyum zu einem gesaku-Autor 戯作 aus der zweiten Häfte der Edo Zeit 江戸時代, namens Tōkaen Michimaro 桃花園三千麿.

Bücher mit hundert Geistergeschichten (kaidan 怪談) waren in der Edo Zeit sehr populär. Obwohl hundert Geschichten im Titel des Werkes steht, besteht das Werk aus Illustrationen von verschiedenen yōkai mit einer kurzen Beschreibung. Dementsprechend kann man sagen, dass dieses Werk eigentlich eine Mischung aus kaidan (Geistergeschichten) und Bilderbüchern darstellt.

Verweise

Internetquellen

Letzte Überprüfung der Linkadressen: 2021/09/05