Buddhistische Architektur

< Metalog:Bilder
Version vom 25. Januar 2022, 14:45 Uhr von Bescheid (Kommentar | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Buddhistische Architektur
Bilder zum Schlagwort „Tempel“, 97 Ergebnisse
Asakusa Eisen.jpg
Titel: Seitenansicht des Kaminari-mon
Info: Farbholzschnitt, ukiyo-e (Farbe, Papier). Werk von Keisai Eisen (1790–1848), Späte Edo-Zeit
Bildquelle: Library Metro Tokyo.
Asakusa hondo.jpg
Titel: Haupthalle des Sensō-ji
Info: Tempelhalle, Asakusa, Tōkyō
Bildquelle: Shige's Wallpapers, über Internet Archive.
Asakusa hondo2.jpg
Titel: Haupthalle des Sensō-ji
Info: Tempelhalle, Asakusa-dera, Asakusa, Tōkyō
Bildquelle: H. L. Wallaart, pbase, 2005.
Asakusa koro.jpg
Titel: Weihrauchbecken vor der Haupthalle
Info: Tempel-Weihrauchbecken, Sensō-ji, Asakusa, Tōkyō
Bildquelle: unbekannt.
Asakusa koro1.jpg
Titel: Rauchopferbecken vor der Haupthalle
Info: Tempel-Weihrauchbecken (Bronze), Asakusa, Tōkyō
Bildquelle: Shige's Wallpapers, über Internet Archive.
Asakusa kusakabe.jpg
Titel: Tempelanlage von Asakusa
Info: Photographie (21 x 26,5 cm). Werk von Kusakabe Kinbei, Um 1890, Tōkyō
Bildquelle: New York Public Library, flickr, 2008.
Asakusa pagode.jpg
Titel: Pagode des Asakusa Tempels
Info: Fünfgeschoßige Pagode, gojū-tō (Stahlbeton; Höhe: 48 m; Sockel 7,5 m), 1973, Sensō-ji, Asakusa, Tōkyō
Bildquelle: Edward Hahn, 2007.
Asakusa shogatsu.jpg
Titel: Markt für das Neue Jahr
Info: Sensō-ji, Asakusa, Tōkyō
Bildquelle: Satō Satoru, (flickr), 1995.
Bentendo daigoji.jpg
Titel: Benten-Halle
Info: Tempelhalle, Daigo-ji, Kyōto
Bildquelle: Tim Wilko, flickr 2009.
Borobudur stupas2.jpg
Titel: Stupa-Berg Borobudur
Info: Stupa (Stein), Borobudur, Java
Bildquelle: Fuerst, flickr, 2013.
Borobudur.jpg
Titel: Stupa-Berg
Info: Stupa, Borobudur, Java
Bildquelle: Marcello and Anita Tranchini, Borobudur: Golden Tales of the Buddha. Hongkong: Periplus Editions, 1990.
Borobudur10.jpg
Titel: Borobudur
Info: Tempel (Stein), 8.–9.Jh., Java, Indonesien
Bildquelle: Jorge de la Torriente, flickr, 2011.
Brunnen kiyomizu.jpg
Titel: Brunnen mit Drachen
Info: Tempelbrunnen, Kiyomizu-dera, Kyōto
Bildquelle: Onizuka Kentarō, 2001.
Byodoin 1879.jpg
Titel: Byōdō-in
Info: Photographie, Tempelhalle. Werk von Saegusa Moritomi (1844–1912?), Meiji-Zeit, 1879, Nationalschatz, UNESCO Kulturerbe
Bildquelle: Musee Guimet.
Chionin sanmon.jpg
Titel: Haupttor des Chion-in
Info: Tempeltor (Holz; Höhe: 24m, Breite: 50m), Edo-Zeit, 1721, Nationalschatz, Chion-in Tempel, Kyōto
Bildquelle: Bertrand Marquet, flickr 2011.
Dayanta.jpg
Titel: Große Wildgans-Pagode (Dayanta)
Info: Pagode (Ziegel; 64 m), 652 als fünfgeschossige Pagode errichtet, heutige Form aus dem 16. Jh., Xian, Zentralchina
Dhamek.jpg
Titel: Dhamek Stupa
Info: Stupa (Ziegel; Höhe 42,6 m), Gupta-Zeit, 4.Jh. u.Z., Sarnath, Indien
Bildquelle: Sarnath M., flickr, 2014.
Enryakuji.jpg
Titel: Enryaku-ji, Haupthalle
Info: Tempelhalle (Holz), Edo-Zeit
Bildquelle: Fashion Press.
Ganzandaishido.jpg
Titel: Weg zu Ganzan Daishi
Info: Tempelzugangsweg, tōrō
Bildquelle: Josko Kozic, 14. Juli 2019.
Ginkakuji.jpg
Titel: Silberner Pavillon
Info: Tempelhalle (Holz), Muromachi-Zeit, 1484–1490, Nationalschatz, UNESCO Kulturerbe
Goeido higashi honganji.jpg
Titel: Goei-dō
Info: Tempel (Holz), Errichtet 1602, nach Feuerschaden 1895 wiederrichtet, 2008 rennoviert, Higashi Hongan-ji, Kyōto
Bildquelle: Bernhard Scheid, flickr, 2016.
Gojuto itsukushima.jpg
Titel: Pagode in Miyajima
Info: Pagode, gojūtō (Holz; Höhe: 28 m), Errichtet 1407, erneuert 1533, UNESCO Kulturerbe, Itsukushima Schrein, Miyajima, Hiroshima-ken
Bildquelle: Lonely Trip, 2004, über Internet Archive.
Hiroshige asakusa.jpg
Titel: Jahr-Markt in Asakusa
Info: Farbholzschnitt, nishiki-e. Werk von Utagawa Hiroshige (1797–1858). Aus der Serie Rokujūyoshū meisho zue („Sehenswürdigkeiten aus den mehr als 60 Provinzen“), 1853–56
Bildquelle: National Diet Library, Tōkyō.
Horyuji Google.jpg
Titel: Anlage des Hōryū-ji
Info: Tempelhalle (Holz), Nara-Zeit, 7. Jh., UNESCO Kulturerbe
Bildquelle: Google Maps, 2020.
Horyuji birdseye.jpg
Titel: Hōryū-ji, innerer Tempelbezirk
Info: Tempel, Nara-Zeit, 7. Jh., UNESCO Kulturerbe, Ikaruga, Präfektur Nara
Bildquelle: unbekannt.
Horyuji chumon.jpg
Titel: Hōryū-ji, Chūmon
Info: Tempeltor, Nara-Zeit, 7. Jh., Nationalschatz, UNESCO Kulturerbe, Hōryū-ji (bei Nara)
Bildquelle: Lonely Trip, über Internet Archive.
Horyuji kondo.jpg
Titel: Goldene Halle
Info: Tempelhalle (Holz), Nara-Zeit, 7. Jh., Nationalschatz, UNESCO Kulturerbe, Hōryū-ji, Ikaruga, Nara-ken
Bildquelle: Ron Reznick, 2004.
Inukimon nikko.jpg
Titel: Bronzenes Tor (inuki-mon)
Info: Tempeltor (Bronze), Edo-Zeit
Bildquelle: Ron Reznick, 2004.
Ishinoto.jpg
Titel: Steinpagode in Uji
Info: Dreizehnstöckige Stele (Höhe: 15 m), Kamakura-Zeit, 1286
Bildquelle: travel.jp.
Kaminarimon hiroshige.jpg
Titel: Kaminarimon
Info: Farbholzschnitt, ukiyo-e (Papier; 33,8 x 22,1 cm). Werk von Utagawa Hiroshige (1797–1858), Edo-Zeit, 1856. Aus der Serie Meisho Edo hyakkei (Hunderte berühmte Ansichten Edos)
Kaminarimon hokusai.jpg
Titel: Kaminari-mon (Asakusa Kinryūzan Raijinmon no zu)
Info: Farbholzschnitt, nishiki-e (Farbe, Papier; 25.3 x 37 cm). Werk von Katsushika Hokusai (1760–1849), Edo-Zeit. Aus der Serie Shinpan uki-e (Bilder aus neuer Perspektive), 1790er Jahre
Bildquelle: Museum of Fine Arts, Boston.
Kaminarimon.jpg
Titel: Donnertor
Info: Tempeltor, Asakusa-dera, Tōkyō
Bildquelle: Tokyo Views, flickr, 2009.
Kaminarimon2.jpg
Titel: Kaminari-mon
Info: Tempeltor, Asakusa-dera, Asakusa, Tōkyō
Bildquelle: Bohous Kotal, 2006.
Kenchoji.jpg
Titel: Haupttor des Kenchō-ji
Info: Tempeltor, sanmon (Höhe: 30 m), 1775, Zen-Tempel Kenchō-ji, Kamakura
Bildquelle: Hideo, flickr 2011.
Kinkakuji2.jpg
Titel: Kinkaku-ji (Goldener Pavillion)
Info: Tempel (Holz, vergoldet), Muromachi-Zeit, errichtet 1398, 1950 zerstört, 1955 wieder errichtet, UNESCO Kulturerbe, Teil des Zen-Klosters Shōkoku-ji
Bildquelle: Ron Reznick, 2004.
Kiyomizu1.jpg
Titel: Kiyomizu-dera
Info: Tempelhalle (Holz), Gegr. 778, heutige Form seit 1633, „Nationalschatz“, Kyōto
Bildquelle: Ron Reznick, 2004.
Kofukuji.jpg
Titel: Pagode des Kōfuku-ji
Info: Pagode (Holz), 8. Jh., Kōfuku-ji, Nara
Bildquelle: Wada Yoshio.
Koya karte.jpg
Titel: Detailansicht des Kōya-san
Info: Panoramabild (70 x 145 cm). Werk von Asai Koei, 1860er Jahre
Bildquelle: Japanese Historical Maps, David Rumsey, Berekley.
Marakannon4.jpg
Titel: Mara-Kannon
Info: Tempelhalle, Yamaguchi, Mara Kannon
Bildquelle: Chindera Dai-Dōjō.
Modell neu.gif
Titel: Neues Entwicklungsmodell
Info: Chreinhalle Tempelhalle Farbholzschnitt Hängerollbild Querbildrolle Statue Relief Photographie Zeremonie ...-->, torii, ema, matsuri, nyorai, bosatsu, daibutsu, myōō, tenbu, niō, kami, shinzō, fukujin, rakan, mandara ... --> (Seide, Farbe, Tusche, Holz, Metall, Papier, Bronze, bemalt ...-->; 25,5 x 19,1 cm ... Höhe: 30,2 cm -->), Eian-Zeit Kamakura-Zeit Edo-Zeit ... oder China, Indien, Tibet ...-->, 432 15. Jh. ...-->. Aus der Serie 'japanisch (Ü)-->, 831–32-->, 00 oder 1 (= „Nationalschatz“) -->, m Besitz des ...-->
Bildquelle: (Bildquelle) --> Linktext (Name der Quelle) -->, Zusatztext zur Quelle -->.
Mogao caves.jpg
Titel: Mogao Höhlen
Info: Tempelanlage, Dunhuang
Nakamise.jpg
Titel: Nakamise-dōri
Info: Tempeltor (Holz), Asakusa-dera, Asakusa, Tōkyō
Bildquelle: Yewco Kootnikoff, flickr 2007.
Nigatsudo.jpg
Titel: Die Halle des zweiten Monats (Nigatsu-dō)
Info: Tempelhalle (Holz), Nara-Zeit (8. Jh.), zerstört 1667, wiedererrichtet 1669, „Nationalschatz“, Seitengebäude des Tōdaiji in Nara
Bildquelle: Ute (Blog), 2005.
Nikko torii meiji.jpg
Titel: Nikkō, torii und Pagode
Info: Photographie, Pagode, torii (Schwarzweiß Foto), Spätes 19. Jh.
Niomon ninnaji.jpg
Titel: Niō-mon, Ninna-ji
Info: Tempeltor, Kamakura-Zeit, 1646, „Nationalschatz“, Kyōto, Ninna-ji
Bildquelle: 663highland, Wikimedia Commons, 2010.
Oni koyasan.jpg
Titel: Dachträger
Info: Tempelhalle (Holz)
Bildquelle: Eckehard Derschmidt, 2014.
Osorezan flickr3.jpg
Titel: Bodai-ji
Info: Tempeltor, mon, Osore-zan, Aomori-ken
Bildquelle: tsuda, flickr 2004.
Osorezan.jpg
Titel: Tempelanlage, Osore-zan
Info: Tempelhalle, Osore-zan, Aomori-ken
Bildquelle: Kaizuka Kenichi, 2013 (Flickr).
Pagode anrakuji.jpg
Titel: Hakkaku-tō, Anraku-ji
Info: Achteckige Pagode (Holz; Höhe: 18,65 m), Errichtet um 1300, „Nationalschatz“, Anraku-ji, Nagano-ken
Pagode daigoji.jpg
Titel: Pagode Daigo-ji
Info: Pagode, gojū-tō (Holz; Höhe: 38 m), Errichtet 951, „Nationalschatz“, Kyōto
Bildquelle: Lonely Trip, 2004.
… weitere Ergebnisse
Religion in JapanMetalogBilderTempel
Logo ebisu 150.png
Religion in JapanInhaltsübersicht

Diese Seite:

„Buddhistische Architektur.“ In: Bernhard Scheid, Religion-in-Japan: Ein digitales Handbuch. Universität Wien, seit 2001